Posaunenchor Niederwerrn - Ehrung für fünfzig Jahre Bläserdienst

Die Brüder Rudolf und Erich Kupfer sind seit einem halben Jahrhundert im Posaunenchor.

von links: Obmann Herbert Spiegel, Chorleiterin Anne Kupfer, Pfarrerin Grit Plößel, Erich und Rudolf Kupfer. (Foto: Anna Grieshammer)

Für fünfzig Jahre Bläserdienst wurden am Ostersonntag die Brüder Rudolf und Erich Kupfer im Gottesdienst geehrt.

Vor mehr als 50 Jahren begann zuerst Rudolf, dann Erich ein Blasinstrument zu erlernen. Im Frühjahr des Jahres 1969 hat erst Rudolf und am Jahresende Erich im Chor geblasen. Im Ostergottesdienst, in dem der Posaunenchor mit einem Instrumentalstück von Johann Hermann Schein, mit fröhlichen Oster-Chorälen sowie einem klangvollem Choralvorspiel zum Ostervers des Liedes „Halleluja!“ zu hören war, wurden Rudolf Kupfer und Erich Kupfer mit Urkunde und goldener Bläsernadel vom Verband Evang. Posaunenchöre in Bayern geehrt.
Bei vielen Gelegenheiten musizierten seitdem die beiden Jubilare im Posaunenchor zur Ehre Gottes.

Es bedankten sich Pfarrerin Grit Plößel für die Kirchengemeinde, sowie Obmann Herbert Spiegel und Chorleiterin Anne Kupfer im Namen des Posaunenchores recht herzlich für fünfzig Jahre Bläserdienst.

(Bericht: Anne Kupfer, Chorleiterin Posaunenchor Niederwerrn)